Zur Ausschreibung ⬇

Slider


Ausschreibung

Preis der Takla-Stiftung für junge, syrische Kunst

Die Takla-Stiftung widmet sich der Förderung zeitgenössischer syrischer Kunst.
Im Jahr 2021 vergibt die Stiftung einen Förderpreis für junge Künstler und Künstlerinnen, der mit einer Ausstellung verbunden ist. Der Preis ist mit insgesamt 5000 Euro dotiert, wobei der Hauptpreisträger 3000 Euro erhält. Außerdem sind zwei lobende Erwähnungen mit jeweils 1000 Euro dotiert.

Jury
Eine dreiköpfige Fachjury (jeweils ein Kunsthistoriker, Kulturjournalist, Künstler) entscheidet über die Preisvergabe und Ausstellungsteilnahme. Die ausgewählten Bewerber sind in der Ausstellung mit einer oder mehreren Arbeiten vertreten. Es besteht kein Anspruch auf die Präsentation aller eingereichten Arbeiten. Die Jury entscheidet über die Preisvergabe und die ausgestellten Arbeiten. Der Preisträger wird auf der Ausstellungseröffnung im September 2021 bekanntgegeben.

Bewerbung
Die Bewerber sollen syrischer Herkunft und nicht älter als 40 Jahre sein (Stichtag: 30.6.2021) Sie sollen ein künstlerisches Studium nachweisen oder eine hauptberufliche Tätigkeit als freier Künstler. Eingereicht werden können bis zu fünf Arbeiten (Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Skulpturen) als Abbildung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Betreff: Kunstpreis 2021). Einsendeschluss für die Unterlagen ist der 03.04.2021. Sie beinhalten einen kurzen Lebenslauf, Kontaktangaben, Abbildungen der Werke als jpg-Datei sowie Angaben zu Titel, Material, Technik und Maßen.

Ablauf
Die Benachrichtigung für die Teilnahme an der Ausstellung erfolgt bis zum 15.6.2021. Die Künstler der engeren Wahl werden gebeten, ihre Arbeiten bis zum 31.8.2021 an den Ausstellungsort einzuliefern, über den zeitnah auf der Website der Stiftung informiert wird. Nach Ende der Ausstellung sind die Arbeiten innerhalb von 20 Werktagen abzuholen. Mit der Einsendung der Unterlagen werden die Teilnahmebedingungen anerkannt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.